Über

Athenmosaik ist eine Sammlung aus persönlichen Beobachtungen, Eindrücken, Erinnerungen und Gedanken, die mir bei Streifzügen durch die Stadt auffallen.
Anfang des Jahres 2017 bin ich aus Deutschland nach Athen gezogen, ich kannte keinen Menschen, war aber getrieben durch meine unersättliche Neugierde, ob ich hier überleben kann.

Seitdem entdecke ich versteckte Pflaster, einsame Winkel, brüchige Glanzstellen, pulsierende Straßen oder einfach nur den Himmel über mir oder den Boden unter meinen Füßen – und schlage Wurzeln.

Der Blog ist für mich ein Versuch, mir die Stadt zu erschließen, zu kartografieren um sie etwas besser fassen zu können.

Da ich mich in die Kykladeninsel Andros verliebt habe, finden sich in diesem Mosaik auch immer mehr Eindrücke von Wanderungen durch die Natur ein, Ausflüge ausserhalb der rauschenden Stadt.

Ihr seid herzlich dazu eingeladen mich auf dieser Suche zu begleiten und wer weiß, vielleicht inspiriert dieses Mosaik die Eine oder den Anderen, auf dass ihr selbst Teile davon entdecken wollt. Lasst mich gerne wissen, wenn ihr einmal hier strandet – sei es für kurz oder lang – gern verrate ich euch noch schöne Plätze und Schätze.

Werbeanzeigen