Fluffy Monster

In einem kleinen Haus, zwischen verwinkelten Straßen in Athen wohnt ein Monster namens Fluffy und wartet auf Besuch. Die wundervolle Kunstinstallation der griechischen Künstlerin Antigoni Tsagkaropoulou im Rahmen der „Welthauptstadt des Buches“ bezaubert Kinder wie Erwachsene – hier ein paar Eindrücke.

Fluffyvag

Fluffy ist weich und flauschig, das Monster erstreckt sich durch alle Flure, lässt seine Pfoten aus den Fenstern hängen und lädt mit seinen vielen Vaginas in allen Farben zum Lümmeln ein.

FluffyLandschaft

Aus einem großen Bücherregal kann man sich an kuriosen und aufregenden Büchern bedienen, sich dann ein lauschiges Plätzchen suchen und in den Armen Fluffys lesen.

FluffyHand

Kinder hüpfen von Vagina zu Vagina, manche legen sich auch vollständig in den weichen Samt und ziehen den Reißverschluss zu.

FluffyMaid

Kostüme von bunten Meerjungfrauen oder riesengroße Einhörner aus Plüsch lassen einen in eine farbenfrohe queere Welt eintauchen, in der es sich wunderbar leicht spielt, die einen in Bann nimmt und man für immer im weichen Flokati versinken möchte, mit einem gigantischen Kuscheltier im Arm.

FluffySleep

Die Ausstellung im Rahmen des #TextMe Projekts (kuratiert von  Vasilis Zidianakis) ist noch bis Mitte April im „Atopos“ in der 72 Salaminosstraße in 104 35 Athens zu finden, der Eintritt ist kostenlos. Es lohnt sich einen Blick auf die tolle Website zu werfen, dort gibt es auch interessante Bücher zu entdecken.

Fluffyyellow

 

Werbeanzeigen

6 Kommentare zu „Fluffy Monster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s