Schiffe wie Fische an Land

Hier seid ihr gestrandet, eure Bäuche an der Luft, die Algen daran vertrocknet.

Keine Fische schwimmen um euch, kein glitzerndes Wasser mehr um euren Kiel. Nie mehr die Netze auswerfen.

Algenbauch

Mareno

Die Anker für immer am Licht. Eure Masten stechen segellos in die Luft, werden nicht mehr wieder ins Meer stechen.

Hier wird eure Farbe auf die braune Erde fallen. Geräuschlos.

Bis euch jemand holt, euch befreit, euch wieder neu zum Leben erweckt. Dann werdet ihr fliegen und staunen darüber.

Ein Kran wird kommen. Er wird euch voller Vorsicht aus eurem Schlaf befreien und euch sanft in eurer Zuhause setzen. In euer Meer, auf eure Wellen, zu eurem geliebtem Wasser.

Gebt die Hoffnung nicht auf, auch wir träumen. Vom Meer und von der Freiheit.

dreams

Dies ist dir, Ulli, und deiner schönen Idee der Blogparade gewidmet, als Andenken an Athen.

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Schiffe wie Fische an Land

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s